Beschwören kann ichs nicht, da die Protagonistin dieses Fotos so schnell verschwunden war, dass ich sie nicht fragen konnte, ob sie auch noch Kleider in anderen Farben hat. Farblich passend war sie jedoch ohne Zweifel angezogen. Da die offizielle Kleidungsauswahl in Kuba sehr beschränkt ist, gibt es mittlerweile viel privaten Import. Wer kann reist mit leeren Reisetaschen aus und kommt mit vollen wieder. Ein gutes Nebeneinkommen wie wir gehört haben. So gelangen auch die Kubaner an die aktuell angesagten Klamotten von Adidas und Co.

Heiß und Blau | Trinidad, Kuba

 

Eine Sache die uns wahnsinnig gut gefallen hat in Kuba: Selbstbewusstes Auftretreten hat nichts mit westlichen Schlankheits- oder Muskulösitätsidealen zu tun.

26. Juni 2016

Schreibe einen Kommentar